l_titelfoto_obertrave

AKTUELLES

Der DGS-Kurs wird auf Grund des Lockdown verschoben - noch wenige Plätze frei

Der Gebärdensprachkurs am 20. Januar 2021 wird auf den 23. Februar 2021 verschoben! Der Lübecker Gehörlosenverein e.V. bietet im Januar 2021 für alle die sich für die Deutsche Gebärdensprache interessieren und diese schon immer mal lernen wollten, ein Gebärdensprachkurs "DGS I" an. Dieser Kurs richtet sich an alle Anfänger*innen und Wiedereinsteiger*innen, die die Basics der Deutschen Gebärdensprache noch nicht beherrschen. Auf Grund der Corona-Pandemie findet der Gebärdensprachkurs online statt und wird nach Möglichkeit und in Absprache untereinander ergänzt durch Präsenztermine an der frischen Luft.
 
Start: 23. Februar 2021
Wo: Webinar via Skype (Bitte bei Anmeldung den Skype-Programm angeben!)
Teilnehmeranzahl: 10 Personen
Kosten: 75,00 EUR pro Person
Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Der Lübecker Gehörlosenverein hat eine neue Website

Der Lübecker Gehörlosenverein von 1910 e.V., hat für dieses Jahr einen schönen Vorsatz zu Herzen genommen und möchte ihr Außenimage etwas aufpolieren. Ab sofort hat sie auch eine eigene Facebook-Seite. Wer sich über die aktuelle Geschehnisse in und um Lübeck informiert werden möchte, kann die Seite gerne abonnieren. Dort werden auch Corona-Informationen, politische, gesellschaftliche Informationen für Lübeck bereitgestellt. Natürlich werden auch Vereinsaktivitäten nicht zu kurz kommen.

Wir danken Christina Benker (GV-SH e.V.) herzlich für ihre Unterstützung auf unserer Facebook-Seite. Auch unsere neue Homepage wird von ihr gestaltet. Wir geben allen bekannt, wann die neue Homepage eröffnet wird. Seien Sie gespannt.

Die Coronaregeln in Schleswig-Holstein werden weiter verschärft

Die Corona-Regeln werden verschärft, der Lockdown wird verlängert: Ministerpräsident Daniel Günther hat am 05.01.2021 erklärt, wie es ab dem 11. Januar weitergeht."Die Zeit für Lockerungen ist nicht gegeben", sagte Günther auf einer Pressekonferenz am Abend und rechtfertigte auch die beschlossenen Verschärfungen: "Es ist richtig nachzuschärfen, um die Gewissheit zu haben, dass wir Ende Januar wieder Öffnungen durchführen können". Die Infektionszahlen seien erschreckend hoch.

Zu den neuen Maßnahmen zählt eine Verschärfung der Kontaktbeschränkungen. Ein Haushalt darf künftig nur noch eine weitere Person treffen. Im Bewegungsradius von der eigenen Wohnung aus darf man nur bis 15 Kilometer Freizeitausflug machen, ausnahmeweise zu einem Arztbesuch oder zur Arbeit fahren. Schulen, Kitas und Geschäfte bleiben geschlossen. 

Pressekonferenz
Externer Link

Aktuelle Informationen von der Beauftragten für Senioren

Sicher habt ihr schon erfahren, dass die Leute über 60 Jahren umsonst 3 Stück FFP2- Masken bei der Apotheke holen können. Deshalb möchte ich euch Information bekanntgeben. Wenn die Leute unter 60 Jahren mit Risiko sind, sollen sie den Nachweis beim Arzt holen. Nächsten Jahr bekommen sie 2 Coupon ( 2 x 3 Stück FFP2 - Masken ), nicht umsonst, sondern wenig bezahlen. Bleib gesund wünsche ich euch. Das ist wichtig.

DGS-Video mit Agnes Kraft

Text zum Nachlesen

Appell an die schleswig-holsteinische Landesregierung zu Impfzentren

Christina A. Benker vom Sozialdienst des Gehörlosen-Verbandes Schleswig-Holstein e.V. hat ein Appell an die schleswig-holsteinische Landesregierung verfasst. In dem Schreiben geht es darum, dass der Gehörlosen-Verband Schleswig-Holstein e.V. die Kommunikation in den Impfzentren mit Sorge beobachtet, denn wenn die Bürger*innen nun gegen das Coronavirus geimpft werden können, werden Ärzte mit einer Sicherheitsausrüstung vermummt vor gehörlosen Menschen stehen und dann gibt es große Kommunikationsschwierigkeiten. Daher appelliert der Gehörlosen-Verband Schleswig-Holstein e.V. die Landesregierung, dass sie nach Lösungen suchen. Hier empfiehlt es sich zum Beispiel a) eine*n Dolmetscher*in für Deutsch und Deutsche Gebärdensprache hinzuziehen, b) Fern-Dolmetschen zu erwägen oder c) Informationsfilme in Deutscher Gebärdensprache bereitzustellen, damit gehörlose Menschen auch umfassend informiert werden. Darüber muss auch überlegt werden, wie gehörlose Menschen im Nachgang Kontakt zu Impfzentren aufnehmen, wenn z.B. Nebenwirkungen auftreten. Mehr dazu siehe im Schreiben bzw. im DGS-Video:

DGS-Video klicken

Schreiben vom 02.12.2020

Virtuelle Vorstandssitzung

In der Corona-Pandemie trifft sich der Vorstand des Lübecker GV in einem virtuellen Raum weiterhin. Denn ein Treffen und der Austausch untereinander sind wichtig, wenn sie virtuell in einer Skype- oder Zoom-Videokonferenz stattfinden. Das funktioniert eigentlich sehr gut. Eine Videokonferenz mit allen Mitgliedern unseres Vereins ist nicht möglich, weil  zahlreiche Mitglieder zu Hause keinen Internetzugang haben. Aber die 1. Vorsitzende Kirsten Melchereck leitet wichtige Informationen an diese Mitglieder per Post weiter.

Am 1 Dezember 2020 abends organisierte Kirsten M. eine Abschluss-Vorstandssitzung per Skype. Sechs von sieben Vorstandsmitglieder nahmen daran teil. Der vereinspolitische Austausch ist wichtig, um Projekte auf Vereinsebene breit zu diskutieren und weiter voranzubringen. Aufgrund der Corona-Maßnahmen in Schleswig-Holstein müssen wir die traditionelle Weihnachtsfeier leider absagen

Unterkategorien

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.