Sechs taube Frauen engagieren sich ehrenamtlich auf der politischen Ebene

 

In Schleswig-Holstein gibt es bisher sechs taube Frauen, die sich auf ehrenamtlicher Basis politisch engagieren: Cortina Bittner und Petra Jütting sind im Landesbeirats zur Teilhabe für Menschen mit Behinderung Schleswig-Holstein, Christina A. Benker im Behindertenbeirat der Landeshauptstadt Kiel, Gudrun Müller im Behindertenbeirat der Hansestadt Lübeck und Monika Gascard im Behindertenbeirat im Kreis Ostholstein. Marie-Elisabeth Zachow ist hauptamtliche Beauftragte für Menschen mit Behinderung im Kreis Dithmarschen und ist selbst hörbehindert. Christina A. Benker ist ebenfalls Mitglied der SPD Kiel und vom Kieler SPD-Kreisverband gewähltes stellvertretendes Mitglied im Kieler Ausschuss für Soziales, Gesundheit und Wohnen. Der Gehörlosen-Verband Schleswig-Holstein e.V. begrüßt es sehr, dass die sechs Frauen aktiv sind und sich dem Wohl u.a. tauber Menschen in Schleswig-Holstein einsetzen. Wer die Möglichkeit hat, soll sich auch politisch engagieren, denn dadurch erhalten taube Menschen mehr Mitsprachrecht.