l_titelfoto_obertrave

CORONA

Aktuelle Mitteilung der Beauftragten für Senior*innen in Schleswig-Holstein

 

Die Beauftragte für Senioren des Gehörlosen-Verbandes Schleswig-Holstein e.V. Agnes Kraft hat eine Mitteilung für die Senior*innen in Schleswig-Holstein. Leider findet bis Ende August 2020 keine Veranstaltungen im Kieler Gehörlosen-Zentrum statt, deshalb kann auch kein Seniorentreffs organisiert werden. Wir müssen die Entwicklung des Coronavirus und die Entscheidung der Landesregierung in Schleswig-Holstein ab September 2020 abwarten, bevor weitere Entscheidungen getroffen werden kann. Leider heißt es weiterhin Geduld haben und und das wichtigste ist, dass wir alle gesund bleiben. 

DGS Video: https://youtu.be/ZmBIXCf1He8

Aktuelle Informationen ab Juni 2020 - Sozialberatung im Kieler GLZ wieder möglich

 

Cortina Bittner, die Geschäftsführerin vom Gehörlosen-Verband Schleswig-Holstein e.V. informiert heute über die aktuelle Situation im Kieler Gehörlosen-Zentrum. Bis Ende August 2020 werden keine Veranstaltungen durchgeführt. Die Sozialberatung ist ab Juni 2020 nur mit vorheriger Terminvereinbarung möglich. Dazu muss im Gehörlosen-Zentrum eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen und ein Abstand von 1,5 m eingehalten werden. Bitte bringen Sie Ihre eigene Maske mit. Wenn Sie keine Maske haben, stellen wir Ihnen eine Maske zur Verfügung. Im Eingangsbereich ist ein Desinfektionsspender vorhanden. Bitte folgen Sie die Anweisungen im Gehörlosen-Zentrum. Wenn Sie sich etwas krank fühlen, bitte den Termin verschieben, um andere Menschen zu schützen. Mehr Infos, Erreichbarkeiten und Kontaktdaten finden Sie in der PDF-Datei.

Video DGS: https://vimeo.com/422760961

Ab 18. Mai 2020 neue Corona-Regeln: was ist erlaubt, was ist verboten

 

Eine entsprechende Verordnung sowie ein aktualisierter Erlass werden derzeit finalisiert und am Samstag veröffentlicht. Die Regelungen zur Eindämmung des Coronavirus seien erfolgreich gewesen, sagte Ministerpräsident Daniel Günther. Dies sei vor allem den Menschen in Schleswig-Holstein zu verdanken, die diese eingehalten hätten. "Nun können wir das öffentliche Leben schrittweise und unter Auflagen vorsichtig weiter hochfahren."

Linkhttps://schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/I/_startseite/Artikel2020/II/200515_landesverordnung_neu.html

und https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Coronavirus-Das-ist-erlaubt-ist-verboten,corona1156.html

Aktuelle Informationen zur Landesverordnung über Maßnahmen in SH

 

Am 04.05.2020 hat die Schleswig-Holsteinische Landesregierung einige Lockerungen in der Landesverordnung über Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Schleswig-Holstein bekanntgegeben. Darüber hat Cortina Bittner, Geschäftsführerin des Gehörlosen-Verbandes Schleswig-Holstein e.V., ein Video in Deutscher Gebärdensprache gemacht. Die schriftliche Version kann ebenfalls angeschaut werden. 

Video DGS: http://vimeo.com/414721844?ref=em-share

Hinweis des Sozialministeriums SH: 

https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Coronavirus-Das-ist-erlaubt-ist-verboten,corona1156.html

Mitteilung des Sozialdienstes und Dolmetscher-Vermittlung

 

Die wichtigste Information zuerst - das Gehörlosen-Zentrum bleibt voraussichtlich bis zum 31.05.2020 für die Öffentlichkeit und Publikum weiterhin geschlossen. Die Sozialberatung und die Dolmetscher-Vermittlungszentrale des Gehörlosen-Verbandes Schleswig-Holstein e.V. bleibt weiterhin über Online Chat, Fax, Telefon und Post für Sie erreichbar. Mehr Informationen dazu finden Sie im Video von der Geschäftsführerin des Gehörlosen-Verbandes Schleswig-Holstein e.V. Bleiben Sie weiterhin gesund!

DGS-Video: https://vimeo.com/414753190?ref=em-share

Mitteilung des Sozialdienstes und Dolmetscher-Vermittlung:  

https://gv-sh.de/images/pdf/2020/corona/03052020_MitteilungSoBe.pdf

Mitteilung des Gehörlosen-Zentrums: 

https://gv-sh.de/images/pdf/2020/corona/02052020_MitteilungGLZ.pdf

Aktuelle Ergänzung über den Mund-Nasen-Bedeckung in SH

 

Hinweis der Sozialministerium des Landes Schleswig-Holstein auf unsere Anfrage vom 27.04.2020 bezüglich der Pflicht zur Mund-Nasen-Bedeckung für gehörlose Menschen und Menschen mit anerkannter Hörbehinderung, so erklärt Cortina Bittner siehe Video DGS https://vimeo.com/413585598 vom 30. April 2020. Für Gehörlose und Hörbehinderte wichtig, das Video anzuschauen.

Schleswig-Holstein führt am 29. April 2020 Mund-Nasen-Schutz-Pflicht ein

 

Wie Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) am Dienstag (21.04.2020) bekannt gegeben hat, gilt ab dem 29. April 2020 in Schleswig-Holstein eine Mund-Nasen-Schutz-Pflicht im öffentlichen Nahverkehr (ÖPNV) und beim Einkaufen. Durch sogenannte Behelfs- oder Alltagsmasken soll eine weitere Ausbreitung des Coronavirus verhindert werden. "Das heißt, Menschen werden verpflichtet sein, eine entsprechende Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen - auf jeden Fall bei Einkäufen und, was noch wichtiger ist, auch im ÖPNV", sagte Günther. Das werde das Kabinett am Mittwoch beschließen.

X
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.